· 

Rezension "Graduates in Wonderland" von Jessica Pan & Rachel Kapelke-Dale

Titel: Graduates in Wonderland

Autoren: Jessica Pan & Rachel Kapelke-Dale

Verlag: Avery

Einzelband

Genre: Email Erzählungen

Sprache: Englisch (keine deutsche Übersetzung bisher)

 

Klappentext:

Fast friends since they met at Brown University during their freshman year, Jessica Pan and Rachel Kapelke-Dale vowed to keep in touch after their senior year through in-depth—and brutally honest—weekly e-mails. After graduation, Jess packs up everything she owns and moves to Beijing on a whim, while Rachel heads to New York to work for an art gallery and to figure out her love life. Each spends the next few years tumbling through adulthood and reinventing themselves in various countries, including France, China, and Australia. Through their messages from around the world, they swap tales of teaching classes of military men, running a magazine, and flirting in foreign languages, along with the hard stuff: from harrowing accidents to breakups and breakdowns.

Reminiscent of Sloan Crosley’s essays and Lena Dunham’s Girls, Graduates in Wonderland is an intimate, no-holds-barred portrait of two young women as they embark upon adulthood.

 

 

Meine Meinung:

Cover:

Es war mal wieder ein Coverkauf. Es ist einfach sooo cool, der Alice in Wonderland Bezug und die Umsetzung ... love it. Und der Klappentext dazu hat dann schnell zu „Danke Für Ihre Bestellung“ geführt :D

 

Geschichte:

Tja nun, Coverkäufe haben mich bisher selten enttäuscht. Da ich aber gerade erst mit "Not Working"  eine große Enttäuschung hinter einem schönen Cover gelesen hatte, war ich fast etwas ängstlich das hier anzufangen. Ich hatte mich schon so darauf gefreut und wollte nicht wieder enttäuscht werden. Und ja, das klingt, als hätte ich Beziehungsängste, Bücher sind eben wichtig. Und ganz so schlimm ist es dann doch nicht, denn ich hab es trotzdem gelesen xD

 

"I feel like anything 's possible here. Even when I'm waiting in line at the bank for three hous [..], I'm thinking, "But I'm in China, so this experience is not wasted.""

 

Dieses Buch besteht aus den Emails von Jess und Rachel, die die beiden in den Jahren nach ihren Uni Abschlüssen ausgetauscht haben (ihr Pakt nach Graduation war: mindestens eine Email pro Woche :)). Es ist also eine überwiegend reale Erzählung mit nur kleinen Änderungen und anderen Namen, wie im Vorwort erklärt wird. Die Geschichten fühlen sich auch wirklich real an, keiner trifft auf einen heißen Millionär oder erlebt sonst etwas Phantastisches. Man durchlebt die Höhe- und Tiefpunkte der beide im Ton der humorvollen und vor allem komplett vertrauensvollen Emails. Ich habe schnell mit den beiden mitgefiebert und mitgehofft bzw. war neugierig, wohin sie das Leben so noch führt. Jess, die nach China ausgewandert ist, und Rachel, die versucht in New York Fuß zu fassen, haben komplett unterschiedliche Leben und das nicht nur wegen den entgegengesetzten Zeitzonen.

 

"Here's a tip if you ever get hit by a car while running late to a dinner party: Skip the dinner party."

 

Beide waren mir auf ihre eigene Art sympathisch und in einigen Problemen und Überlegungen habe ich mich wiedererkannt. Und an der ein oder anderen Stelle sogar eine Lehre/Erkenntnis für mich aus der Geschichte gezogen. Auch wenn es an manchen Stellen mal etwas zäher war, das Leben hat halt so seine Tiefen/langweiligen Stellen, wollte ich das Buch nie weglegen oder abbrechen.  Ich habe oft gelacht und eifrig genickt und das Buch hat mich einfach mit einem schönen Gefühl zurückgelassen. Immer wieder  hab ich gesagt: "ich lese jetzt nur noch eine Email, ist ja nicht soo lang" - nur um dann mehrere Emails später festzustellen, dass das genauso schlecht funktioniert wie: "Ich lese nur noch eine Seite!" :D

 

"I'm starting to think he is the worst. And you are the best, so something's not adding up."

 

Dieses Buch feiert eine tiefe Freundschaft der beiden Erzählerinnen und zeigt nebenbei, wie man das Leben und die Liebe meistern kann – oder eben in viele Fettnäpfchen treten und auch mal scheitern kann. Aber wie man dann auch immer wieder aufsteht, weil es Menschen gibt, auf die man sich verlassen kann. Ich fand es wirklich toll und empfehle es euch von Herzen. Und die ganzen tollen Beschreibungen von New York, Paris, Beijing und Melbourne sind ein großer Bonus, gerade für jemanden mit viel Fernweh. Generell wird sich jeder wiedererkennen, der nach dem richtigen Weg für sich sucht oder mal danach gesucht hat. Ich gebe dem Buch alle fünf Punkte, einfach weil es mal wieder was anderes war und es mir richtig gut gefallen hat.

 

"I miss you more than you miss bagels"

 

PS: Es gibt einen Booktrailer auf Youtube. Zusätzlich haben sie auch eine Website mit weiteren Infos und Geschichten. Sie zu durchstöbern macht Freude und tröstet etwas über das „ein gutes Buch ist zu Ende“ Gefühl hinweg :)


Eine wirklich schöne Erzählung von zwei Uni-Graduates und einer tollen Freundschaft <3

Kommentar schreiben

Kommentare: 0