· 

Bücherwelt Juni & Juli 2018

Zwei Monate sind schon wieder vorbeigeflogen und gerade im Juli war so viel los - deswegen gibt jetzt einen etwas längeren Beitrag für euch. Für den Juni hätte sich ein Beitrag auch kaum gelohnt, denn vor lauter Stress im Restleben, bin ich nur zu zwei Büchern gekommen (na ja und ein paar fanfictions und Testlesersachen :D). Im Juli hat sich das Leben dann aber wieder so weit beruhigt, dass ich den Kopf wieder frei genug zum lesen hatte - und da hatte ich dann endlich mal wieder einen guten Lesemonat mit 10 Büchern :) Insgesamt findet ihr hier also Kurzmeinungen zu 12 (überwiegend wundervollen) Geschichten <3

 

Neuzugänge:

Ich zeige mal zuerst die Neuzugänge, einfach weil ich bis auf eines sie alle auch direkt gelesen habe und ihr sie gleich in der gelesenen Liste wiederfinden könnt. Das einzige Buch auf dem Bild, zu dem ich noch nicht gekommen bin ist Six of Crows von Leigh Bardugo. Zusammen mit Simon vs. the homo sapiens agenda habe ich es auf einem Raubzug durch den Dussmann beim Berliner Bookstagram treffen erbeutet. Oder sie haben mich erfolgreich angesprungen, denn ich wollte mir eigentlich gar keine Bücher kaufen, meinem kleinen Koffer zu Liebe. Zwischenwelt habe ich bei der lieben Jill Noll in Hamburg eingepackt, als ich sie und ihren Kater besucht habe. Und Tash Hearts Tolstoy sowie Let's Talk About Love sind zwei Empfehlungen von Marion von Valaraucos Buchstabenmeer gewesen - ich liebe ihren Buchgeschmack und vertraue ihm quasi blind :D

Gelesene Bücher:

 Auf der anderen Seite der Sterne  - Liv Modes

Eine Gay Romance Kurzgeschichte, die ich direkt am Erscheinungstag verschlungen habe. und Alex sind beste Freunde, teilen sich ein Zimmer im Internat und entdecken ihre Gefühle füreinander. Die Geschichte ist supersüß und es hat mir Spaß gemacht sie zu lesen - bis zur letzten Seite, da war es enttäuschend, dass es schon vorbei war. Der Schreibstil liest sich sehr flüssig und schnell. Die Kürze war für mich der einzige Minuspunkt, denn gerade als ich die Charaktere liebgewonnen hatte, musste man sich auch schon wieder verabschieden. Aber für ein paar schöne Lesestunden kann ich es definitiv empfehlen :)

Let's Talk About Love  - Claire Kann

Dieses Buch fällt gleich mehrfach unter Diversity reads, denn die Protagonistin ist schwarz und bi/ace - biromantisch asexuell. Diese YA/Romance Geschichte erzählt sehr schön, wie es einem Ace in unserer Gesellschaft ergehen kann und gerade dass es sich hier um eine Liebesgeschichte handelt ist wundervoll, da viele Leute entweder Asexualität gar nicht kennen oder davon ausgehen, dass sich Aces nicht verlieben oder keine Beziehungen haben können. Es gab 1-2 Details, die mich gestört haben, aber an und für sich ist die Geschichte von x und y eine sehr schöne Romance, die einen mitfiebern lässt und gleichzeitig aufklärt. Endlich mal gute und explizite Repräsentation von Aces in dem Genre, wo sie ja bisher leider kaum zu finden sind. (Falls ihr mehr kennt, lasst es mich gerne wissen) 

Unstern  &  Flammendunkel  - Katrin Ils

Auf diese beiden Ebooks habe ich mich schon länger gefreut, weil ich bisher viel Gutes über diese Reihe gehört habe. Und ich kann mich dem Lob nur anschließen, diese Dark Fantasy Bücher sind spannend und unterhaltsam und zeigen wieder, dass Selfpublisher sich nicht hinter irgendwem zu verstecken brauchen. Die Cover sind schön, düster und wirken etwas magisch, genau wie die Welt, in der die junge Kerra jeden Tag überleben muss. Die Protagonistin hat keine enormen Fähigkeiten und ist keine Magiern, wie manche der anderen Charaktere und trotzdem behauptet sie sich durch Mut und ein bisschen Glück hier und da. Es gibt keine Romance weit und breit, aber dafür jede Menge Action und eine sehr coole Welt zu entdecken.

Urban Shadows  - Joan Darque

Ich habe dieses Buch verschlungen und dabei alles andere ignoriert. Eine Urban Fantasy Geschichte mit Magie und Romance und einem absolut genialen Magiesystem! Ein oder zwei Twists waren vorhersehbar, aber dafür haben dann die überraschenden Wendungen umso mehr beeindruckt. Der Schreibstil war super und locker und inhalierbar :D

Ich fand es an keiner Stelle langweilig und mochte die Charaktere insgesamt sehr, auch wenn ich mir bei manchen etwas mehr Informationen/Tiefe/Auftritte gewünscht hätte. Eine ganz große Leseempfehlung!

 

 

Tash Hearts Tolstoy von Katherin Ombrey

Das Cover und der Klappentext waren sehr vielversprechend und ich war gleich auf mehrere Aspekte neugierig: Tash's Youtube Serie wird über Nacht bekannt und sogar für einen Award nominiert, wie geht man mit diesem viralen Fame um und besteht die Freundschaft von Tash und ihrer Freundin, den Machern der Serie, diese Probe? Zudem verliebt sich Tash in einen anderen Youtuber und fragt sich, wie er und der Rest ihres Umfelds reagieren wird, wenn sie herausfinden, dass sie asexuell ist. Hier gibt es also wieder Repräsentation, die man sonst selten findet, was ich super fand. Manche Aspekte haben mich allerdings etwas genervt und auch wenn Tash mir insgesamt sympathisch war, hat sie sich an ein paar Stellen etwas dämlich angestellt. Das Buch lässt sich gut & flott lesen und macht definitiv Spaß, auch wenn es teilweise etwas hinter meinen Erwartungen zurückgeblieben ist.

Simon vs. The Homosapiens Agenda  - Becky Albertalli

Ich hatte schon so viel Gutes über dieses Buch gehört und bin froh, dass sich das auch überwiegend bestätigt hat. Simon und Blues Geschichte ist süß und amüsant und gefühlvoll. Wer Lust hat auf eine Romance und Coming Out Story, dem kann ich diese Geschichte nur empfehlen. Ich wollte es eigentlich schon früher lesen, um dann in den Film zu gehen - aber ich fürchte ich werde wohl darauf warten, dass der Film auf DVD oder Streaming verfügbar ist. Und ich freu mich drauf :)

 

We Were Liars  - E. Lockhart

Wow, das war ein krasser Unterschied zum vorigen Read :D Ich habe dieses Büchlein am Stück gelesen, weil ich einfach neugierig auf die Auflösung war. Ich habe den Schreibstil als etwas schwierig empfunden und zeitweise war ich kurz davor es zur Seite zu legen - aber es ist eben auch spannend geschrieben und was Plot Twists angeht gut gemacht. Mir persönlich hat das Ende nicht ganz so gut gefallen, denn auch wenn es unerwartet und clever war, so fand ich es doch unnötig arg tragisch/dramatisch.

 

Song of the Current  - Sarah Tolcser

Wir kommen nun zu einem meiner Favoriten aus dieser Liste. Dieses Fantasy Buch wartet seit April auf mich und das Cover sieht nicht nur schön auch, sondern ist als Hardcover optisch und haptisch toll gestaltet <3

Die Protagonistin übernimmt das Schiff ihres Vaters um ihn zu retten und transportiert einen gefährlichen Passagier. Sie ist mutig und einfallsreich und (charakterlich) stark, sie verliebt sich ohne sich selbst aufzugeben - ich habe diese Geschichte sehr genossen und das Ende ein wenig gefeiert. Mehr dazu folgt noch in einer ausführlichen Rezension.

Zwischenwelt - Jill Noll 

Dieses Buch hat mich überrascht und war schön/spannend zu lesen. An manchen Stellen hätte etwas gekürzt werden können, aber die Charaktere waren sympathisch (oder eben absichtlich unsympathisch), die Handlung war gut und es hatte eine schöne Romanze dabei. Insbesondere die Welt und Kernidee mochte ich sehr gerne. Ich könnte euch natürlich erzählen, mit welchen oft vorkommenden Wesen ich hier nicht gerechnet hatte, aber lest es doch am Besten selbst :)

Ein Käfig aus Rache und Blut  - Laura Labas

Noch ein schöner Fantasy Re-Read zum Schluss. Ich fand die ersten beiden Bände dieser Trilogie sehr gut und lese sie jetzt nochmal um den dritten gebührend zu genießen/verschlingen. Lauras Schreibstil und Charaktere gefallen mir bisher sehr gut und mit Alison auf Dämonenjagd gehen und manche von ihnen dann doch lieben lernen macht einfach Spaß. Ich werde noch eine ausführlichere Rezension zu der Reihe verfassen, wenn ich sie komplett durch habe :)

Das waren zwei Monate in Büchern, oder viel mehr der Juli, in dem ich die meisten Titel auf der Liste gelesen habe. Es war toll mal wieder mehr zu lesen und immer wieder in Geschichten zu versinken. Ich bin im Juli auch in der Realität ein bisschen gereist und durch das Lesepensum hatte ich das Gefühl, noch mehr/weiter zu reisen - in andere Länder und Welten <3 Es folgen bald noch ein paar ausführlichere Rezensionen zu manchen der Büchern :)

Für den nächsten Monat hoffe ich noch zu Six of Crows von Leigh Bardugo zu kommen, denn dann hätte ich all die ungeplanten Neuzugänge der letzten zwei Monate wenigstens auch alle direkt gelesen :)

Kennt ihr eins der Bücher und fandet es auch gut - oder schlecht? :D

Kommentar schreiben

Kommentare: 0